LG G2 – Top Smartphone!

✪✪✪✪✪
29.11.2013 Da die Garantie meines HTC One X in einem halben Jahr abläuft und ich die Möglichkeit bekommen habe zum neuen Vertrag sehr günstig ein neues Smartphone zu bekommen, fing mal wieder der große Vergleich an… aufgrund der guten Bewertungen entschied ich mich für das G2.

Hier ein kurzer Überblick, was mir am ersten Tag positiv aufgefallen ist!

1. Die Verarbeitung ist top – das minimale Knarzen beim Verwinden stört mich nicht, ich biege schließlich nicht ständig am Handy rum. Dass das Gehäuse aus Plastik ist, hatte mich auf dem Datenblatt gestört, es wirkt aber absolut wertig. Auf den ersten Blick bzw Griff, scheint die Rückseite glatt zu sein… bei genauerem Fühlen merkt man aber, dass die schmalen Linien nicht nur optisches Design sind, sondern auch sehrleicht erhaben. Das Display ist total scharf, kontrastreich und äußerst blickwinkelstabil, außerdem ist es durch den extrem schmalen Rand auch optisch ein Highlight!
2. Die Lautstärketasten sowie den On / Off Schalter auf die Rückseite zu verlegen, war eine super Entscheidung. So drückt man nichts mehr versehentlich und kommt trotzdem super dran.
3. Die Softwaretasten unten sind nicht fest definiert… LG bietet einem verschiedene Belegungsmöglichkeiten – das ist äußerst praktisch!
4. Das Handy wirkt schlanker als es laut der Daten ist – was sicher an den abgerundeten Kanten liegt!
5. Das „Aufwecken“ und „Ruhen lassen“ durch Doppel-Tippen auf den Bildschirm klappt und somit wird auch das „Problem“ gelöst, dass der On/Off-Schalter beim Liegen des Handys nicht erreichbar ist
6. Man kann einschalten, dass das Handy erkennt, ob man aufs Display schaut… solange geht es nicht in den Standby, auch wenn man nicht direkt drauf rumtippt. Videos gehen bei dieser Einstellung übrigens automatisch auf Pause, wenn man die Augen abwendet. SUPER!
7. Durch Hochwischen vom unteren Rand aus, kommt man jederzeit entweder zur Google-Suche und – was noch besser ist – zum Screenshot-Programm des LGs. Der aktuelle Hintergrund wird dann als Bild genommen, man kann darauf Notizen machen und das Ganze als Bild speichern.
8. Die automatische Helligkeit kann man anpassen. Man kann entscheiden, ob diese eher heller oder dunkler eingestellt werden soll. Das hat mich bei meinen alten Smartphones immer genervt. Entweder war das Display im Automodus ein bissel zu dunkel oder ein bissel zu hell – abhängig vom Hersteller. Hier kann man das selbst entscheiden. :-)
9. Das Handy ist super schnell im Internet unterwegs – ich merke einen deutlichen Unterschied zu meinem HTC One X
10. Es gibt sogenannte QSlide Anwendungen. Das sind Apps, die als kleines Fenster zusätzlich im Vordergrund geöffnet werden, ohne dass eine andere Anwendung dafür geschlossen wird. So kann ich z.B. ein Video im kleinen Fenster gucken (das kann man vergrößern und verschieben) während ich bei Whatsapp chatte.
11. Die Kamera ist ziemlich gut – die Farbdarstellung passt und die Schärfe ist tagsüber top! Negativ anzumerken ist aber, dass der automatische Blitz bisher nie ausgelöst hat. Den Blitz musste ich also immer manuell anschalten… -.- Und dass im Halbdunkeln das Fokussieren sehr lange dauert – ein Schnappschuss ist damit schlecht möglich.

Bisher kann ich das LG G2 voll empfehlen – sollte sich daran was ändern, gibt es natürlich ein Update! :-)

04.12.13 Update: Ich hatte einmal nach zwei Tagen Nutzung einen eingefrorenen Bildschirm und musste, da auch Ausschalten nicht funktionierte, einen Hard Reset machen. Der Hard Reset funktioniert wie bei fast allen Smartphones indem man mehrere Sekunden gleichzeitig daurhaft auf Power und Volume down drückt. Danach lief es wieder so flüssig wie vorher und es waren noch alle Einstellungen und Daten wie vorher vorhanden. Außerdem ist eine beworbene Funktion des Smartphones nur bedingt nutzbar… und zwar „Capture Plus“. Mit dieser Funktion soll man einen Screenshot einer kompletten Internetseite erstellen können (ohne stückeln zu müssen). Allerding ist bei über der Hälfte der Webseiten angeblich zu wenig Speicher vorhanden… und das obwohl intern noch 8GB zur Verwendung bei meinem G2 frei sind.

04.04.14 Update: Seit dem Update auf Android 4.4 funktioniert nun auch Capture Plus einwandfrei – das ist das Programm um einen Screenshot einer gesamten Internetseite zu machen – über die Anzeige des Displays hinaus.
Ich bin übrigens nach wie vor begeistert von diesem Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.