Klimperklein meets Schnabelina = Raglanbody

2016-05-27 12.48.33

Ich liebe unseren neuen Raglanbody

Da ich Stoffreste am liebsten als Raglan verarbeite und wir Kurzarm-Bodies brauchten, habe ich kurzerhand den Schnabelina-Body mit dem Klimperklein Raglanshirt kombiniert – und ich bin begeistert! :-)

Ich habe mich aus Faulheit mal wieder für das einfach Halsbündchen entschieden und das Bündchen mit der Formel Halsausschnitt mal 0,85 berechnet – ansonsten haben wir beim Umziehen nur Gezeter! ;-)

Das Bein-/Pobündchen habe ich als normales geklapptes Bündchen angenäht, nach Gefühl in Innenkurven gedehnt und in Außenkurven gestaucht und danach die Nahtzugabe mit einem Dreifach-Geradestich abgesteppt. Damit der Stich sauber aussieht, muss man ein bissel an der Oberfadenspannung drehen. Bei mir ist die auf 3 meistens perfekt bei dem Stofflagenpaket (doppelt Bündchen mit Ovi-Naht + eine Lage Jersey)

Ich bin ein bisschen traurig, dass ich nun den letzten Fitzel des schönen Jerseys „Happy Day“ von Rebekah Ginda verbraucht habe. :-/ Leider gibt es den nämlich bei Alles für Selbermacher nicht mehr… Falls jemand Tipps hat, wo ich den nochmal bestellen könnte – als her damit! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.