Lasagne

2016-01-29 18.40.53Man benötigt für 4 Personen

Für die Bolognesesoße
400g Hackfleisch (ich nehme Rinderhackfleisch)
2 Dosen gehackte Tomaten
Wenn keine Kinder mitessen, 100-150ml Rotwein
1-2 Scheiben Schmelzkäse
4-5 Karotten
1 Stück Sellerieknolle (ca. 1/8 bis 1/4 der Knolle)
1 kleine Zwiebel
1 Stange Porree
Salz, Pfeffer und Kräuter nach Wahl (ich nehme mindestens Petersilie und Basilikum, möglich wären aber auch noch Thymian und Oregano)

Für die Bechamelsoße
30g Butter
4 gestrichene EL Mehl
ca. 1/2 l Milch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zum Bestreuen
Geriebenen Käse und Parmesan

Und natürlich
Lasagne-Nudelplatten

Zubereitung
Für die Bolognesesoße das Gemüse waschen, klein schneiden und klein hacken (ich nehme dafür den Fissler). Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das klein gehackte Gemüse zusammen mit dem Hackfleich reingeben etwas Salz dazu und gut anbraten (häufig wenden, damit nix anbrennt). Wenn das Hackfleisch eine gute Farbe bekommen hat, (den Wein zufügen und verkochen lassen, dann…) die Dosentomaten und den Schmelzkäse zugeben, alles gut umrühren und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Den Backofen anschalten und auf 175 Grad vorheizen (Umluft etwas weniger ~ 150 Grad)

Für die Bechamelsoße in einem Topf die Butter schmelzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen langsam das Mehl einrühren. Wenn das Mehl komplett eingerührt ist, genau so mit der Milch verfahren – gaaanz langsam einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Den Topf dann wieder auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren die Bechamelsoße aufkochen lassen. Dann mit den Gewürzen abschmecken. Sollte sie zu dick werden, nochmals etwas Milch zufügen.

In eine Auflaufform eine Schicht Hackfleischsoße und darüber eine Schicht Bechamelsoße geben, Dann die Nudelplatten darauf legen. Dann wieder eine Schicht Hackfleisch und Bechamelsoße und darüber wieder Lasagneplatten usw. bis die Auflaufform voll ist. Achtung: die Soßenschicht nicht zu dünn machen! Die Lasagneplatten brauchen die Feuchtigkeit zum weich werden. Den Abschluss macht eine Schicht Bechamelsoße. Darüber dann ordentlich geriebenen Käse (ich nehme Gouda) und geriebenen Parmesan (ich weiß, das ist auch Käse ;-)) streuen.

Die Auflaufform in den Backofen stellen und ca. 30 Minuten überbacken lassen. Dann, wenn der Käse schon gut gebräunt ist, mit etwas Alufolie abdecken und nochmals etwa 15-20 Minuten backen lassen. Zum Schluss mit einem Spieß reinstechen und so überprüfen, ob alle Nudelplatten weich sind. Wenn das der Fall ist, rausholen, mindestens zehn Minuten abkühlen lassen (mit verbranntem Mund schmeckts nur halb so gut) und auftischen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.