Pizzabrötchen

✪✪✪✪✪
Hmm, sind die lecker!
Ich möchte euch hiermit in das Rezept von Felis selbstgemachten Pizzabrötchen einweihen.

Man braucht für 6-8 kleine Brötchen
260ml Wasser
500g Mehl (405er-1050er)
1,5 Päckchen Trockenhefe
2 EL Olivenöl

Zum Würzen: Olivenöl, Salz, Rosmarin

Zubereitung
Salz und Öl in einer Schüssel vermischen. Den Wasser, Mehl, Hefe, 1EL ÖL, 1/2 TL Zucker und 1TL Salz zu einem Teig verkneten. Diesen 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen, dann nochmals kneten und danach ca. 60 Minuten gehen lassen. Den aufgegangenen Teig in 8-10 Teile aufteilen. Aus den Teilen kleine Kugeln formen und diese etwas flach drücken. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die so geformten Teigstücke drauflegen, mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort nochmals 30-45 Minuten gehen lassen. Den Backofen währenddessen auf 225°C vorheizen (Umluft ca. 200°C). Das Ganze dann in den Backofen schieben. Nach etwa 10 Minuten (wenn die Brötchen schon fest sind) mit der Olivenöl-Salz-Mischung bestreichen (falls gewünscht noch Rosmarin drauf) und dann weiter backen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Die gebräunten Brötchen aus dem Backofen nehmen und in ein Handtuch wickeln (damit sie weich werden). Am besten noch warm genießen.

Die Pizzabrötchen passen übrigens gut zu: Aioli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.