Severin Barbecue-Grill PG 8527


✪✪✪✪✪
Einfacher Zusammenbau, einfache Reinigung… ein einfach guter Grill!

Ich habe mich sehr gefreut, als ich von Severin die Nachricht bekam, dass ich von Ihnen als kostenfreies Testprodukt den neuen Barbecue-Grill PG 8527 bekomme.

Ich bin ja eigentlich begeistert von unserem Weber Gas-Grill. Dieser ist aber, wenn man ehrlich ist, doch relativ aufwendig in der Reinigung und, auch wenn es das kleinste Modell der Serie ist, „klobig“ und schwer – deshalb holt man ihn doch nicht täglich zum Grillen hervor.

Als das Paket von Severin kam, habe ich mich deshalb gleich über das leichte Gewicht des Pakets gefreut. Das Zusammenstecken der drei Komponenten ging mir dann auch ganz leicht von der Hand – eine Bedienungsanleitung war dafür nicht notwendig.

Der einfach einhängbare Glasdeckel schließt fest, wenn man ihn runterlässt und lässt sich durch Druck auf den Kippschalter wieder öffnen. Der Glasdeckel ist ein perfekter Windschutz und hält die Wärme relativ gut im Innenraum, sodass das Grillgut auch durch die Umgebungstemperatur mitgaren kann – er ist aber nicht ganz vergleichbar mit einem massiven Grilldeckel. Lediglich, dass er so nah an der Grillplatte ist, kann bei höherem Grillgut ein Problem werden – unsere Champingnons datschten deshalb am Deckel an, was uns aber nicht weiter gestört hat!

Der Griff, welcher am Deckel angebracht ist, dient zusätzlich auch zum Transportieren des Grills. Und genauso senkrecht, wie man ihn transportiert, kann man ihn auch verstauen – er benötigt also nicht viel Platz

Der PG 8527 grillt übrigens mit 2200 Watt. Was meines Erachtens ordentlich Power bringt. Er war bei beiden Testläufen jedenfalls innerhalb kürzester Zeit richtig heiß und man musste auch nicht sonderlich lang auf sein Essen warten!

Die Grillplatte ist keramikbeschichtet und soll kratzbeständig sein. Laut Bedienungsanleitung soll man diese vor Nutzung etwas einölen, was wir getan haben. Tatsächlich ist, wie ich es bei einer Keramikplatte erwartet hatte, kaum etwas angebacken und es sind keine Kratzer darauf zurückgeblieben. Durch die auf der einen Seite geriffelte Fläche der Platte kann man übrigens schön Steaks, Würstchen und ähnliches grillen und diese erhalten das typische Grillmuster. Und die andere Seite eignet sich super für kleinere Grillsachen oder auch solche, die leicht auseinanderfallen. Wir haben Räucherlachs und klein geschnittenes Gemüse darauf gegrillt und es hat 1a funktioniert… und sooo lecker geschmeckt! :-)

Durch den einfachen Zusammenbau des Grills, den abnehmbaren Stromanschluss/Temperaturregler sowie aufgrund der Keramikbeschichtung, war die Reinigung denkbar einfach. Lediglich 2,3 minimale angebackene Stellen haben etwas mehr Reinigungsaufwand als einfaches Drüberwischen verlangt.

Für Balkongriller wichtig: Die Rauchentwicklung des Grill war minimal. Einem Grillen auf dem Balkon (sofern erlaubt) steht also nichts im Wege!

Ich kann diesen Grill nach unseren zwei Test-Grill-Sessions jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem guten, alltagstauglichen Grill ist und wert auf gute Verarbeitung legt. Ich finde, hier hat Severin alles richtig gemacht!

Da wir erst zweimal getestet haben und das sicher wiederholen, wird der Testbericht bei neuen Erfahrungen gerne erweitert… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.